Bücherverlosung: Zweimal vier Bücher zu gewinnen!

Montag, 1. September 2014 von Redaktion Alzheimerblog

Ein Fahrrad erzählt“Ein Fahrrad erzählt” trägt den Untertitel “50 kurze Geschichten zum Vorlesen bei Demenz”. Die Geschichten sind unterhaltsam und lassen sich in Inhalt und Länge (drei bis fünf Minuten) variieren. So kann sich der Vorlesende an die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten des Zuhörenden anpassen. Durch das Vorlesen der Geschichten sollen bei Menschen mit Demenz Erinnerungen geweckt werden. Uta Kottmann und Peter Krallmann haben das gut 100-seitige Buch geschrieben.

Knapp 130 Seiten umfasst das Buch “Mit dementen Menschen richtig umgehen – Validation für Angehörige”. Vicki de Klerk-Rubin beschreibt darin, wie Mit dementen Menschen richtig umgehenman die Welt demenzkranker Menschen besser versteht und Menschen mit Demenz einfühlsam pflegt. Sie stellt die Methode der “Validation” vor, die sich bei professionellen Pflegekräften bewährt hat. Diese Methode soll auch Angehörigen, Nachbarn und Freunden von Demenzkranken helfen, mit schwierigen Verhaltensweisen in Alltagssituationen einfühlsam umzugehen. (Weiterlesen…)

6 Personen gefällt dieser Artikel.

Stichwörter: , ,


TV-Tipps bis 5. September 2014

Donnerstag, 28. August 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.com

Samstag, 30. August 2014, 04:55 – 06:25 Uhr, Einsfestival: “Nichts für Feiglinge

Spielfilm, Drama (D 2013/2014). Philip (Frederick Lau) genießt sein Leben als Musikstudent. Wenn er in finanzielle Engpässe gerät, hilft schon mal Großmutter Lisbeth (Hannelore Hoger) aus, bei der er aufgewachsen ist. Ansonsten besucht er sie aber nur, wenn es sein muss. Als sich bei Lisbeth Vergesslichkeit und andere Auffälligkeiten häufen, diagnostiziert der Arzt schließlich eine Demenz. Philip bringt sie kurzerhand in einem Heim unter. Doch Lisbeth zeigt sich dort wenig kooperativ und wird schließlich mit Medikamenten ruhig gestellt. Philip bereut seinen Schritt und will eine andere Lösung suchen – vorübergehend lässt er sie in seiner WG wohnen.

Mehr Informationen: http://www.einsfestival.de/sendungen/sendung.jsp?ID=12775713331

Sonntag, 31. August 2014, 20:00 – 21:55 Uhr, SRF zwei: “Freunde mit gewissen Vorzügen
(Wiederholung: Montag, 1. September 2014, 01:50 – 03:25 Uhr, SRF zwei)

Spielfilm Comedy, Romantik (USA 2011). Art Director Dylan (Justin Timberlake) zieht für einen Traumjob von Los Angeles nach New York City. Als er für ein paar Tage nach Kalifornien zu seinem an Alzheimer erkrankten Vater (Richard Jenkins) reist, nimmt er seine Headhunterin und Freundin Jamie (Mila Kunis) mit. Dieser gemeinsame Trip verändert die Beziehung zwischen Jamie und Dylan, doch er will das nicht wahrhaben. Dadurch gekränkt reist Jamie frühzeitig wieder ab, und es herrscht erst einmal Funkstille zwischen den beiden. In einem seiner klaren Momente ermutigt sein Vater Dylan, um die Freundschaft mit Jamie zu kämpfen. SRF zwei zeigt “Friends With Benefits” in Zweikanalton Deutsch/Englisch.

Mehr Informationen: http://tvprogramm.srf.ch/details/b7fe76bc-b6b1-4b52-bddf-cd408c33aed5 (Weiterlesen…)


TV-Tipps bis 29. August 2014

Donnerstag, 21. August 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.comFreitag, 22. August 2014, 04:45 – 05:45 Uhr, ORF 2: “heute leben: Alzheimerhilfe”

Nachrichten/Info, Magazin (A 2014). Für Felicitas Zehetner und ihren Mann – ein erfolgreicher Dermatologe – brach eine Welt zusammen, als er erfuhr, dass er an Alzheimer erkrankt war. Das war vor 32 Jahren: Damals gab es für Demenz- und Alzheimerpatienten noch nicht annähernd die Betreuungsmöglichkeiten wie heute. Sie wurden von den Familien “versteckt” und die Krankheit mit Scham und oft mit Ausgrenzung behandelt. Nach dem Tod ihres Mannes stellte Felicitas Zehetner ihr Leben und ihre ganze Kraft in den Dienst dieser Krankheit und hat es geschafft, in Oberösterreich ein Netz an Hilfs-und Unterstützungsmöglichkeiten zu knüpfen. Und: Demenz und Alzheimer zu enttabuisieren.

Mehr Informationen: http://tv.orf.at/program/orf2/20140821/ und http://tv.orf.at/heuteleben/

Freitag, 22. August 2014, 05:00 – 05:30 Uhr, tagesschau 24: “hessenschau – Frankfurt forscht: Alzheimer”
(Wiederholung: Freitag, 22. August 2014, 09:45 – 10:15 Uhr, hr-Fernsehen)

Nachrichten/Info, Magazin (D 2014). Von Frankfurt, Wiesbaden und Kassel aus starten täglich Reporterinnen und Reporter, um für das Landesmagazin des Hessischen Fernsehens über die Ereignisse vor Ort zu berichten. Heute unter anderem mit dem Thema: Frankfurt forscht: Alzheimer.

Mehr Informationen: http://programm.tagesschau24.de/tv/hessenschau/2014-08-22/eid_2872112691974030

Freitag, 22. August 2014, 06:20 – 07:20 Uhr, NDR Fernsehen: “Visite: Das Gesundheitsmagazin – Spezial: Alzheimer: Was die Gehirnzellen zerstört”

Themen, Gesundheit (D 2014). Das Gesundheitsmagazin heute mit dem Spezial: Alzheimer: Was die Gehirnzellen zerstört. Alzheimer ist eine der Krankheiten, vor der sich viele Menschen sehr fürchten, denn sie ist bis heute unheilbar. Damit man diese Erkrankung erfolgreich behandeln kann, müssen Forscher erst einmal herausfinden, was genau die Nervenzellen im Kopf zerstört. Und hier rückt ein neuer Ansatz in den Fokus: Alzheimer-Patienten leiden an einer Dauerentzündung im Kopf.

Mehr Informationen: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Visite,sendung269052.html

Samstag, 23. August 2014, 20:15 – 21:45 Uhr, WDR Fernsehen: “Nichts für Feiglinge
(Wiederholungen: Sonntag, 24. August 2014, 12:20 – 13:50 Uhr,  WDR Fernsehen und Montag, 25. August 2014, 18:30 – 20:00 Uhr sowie Dienstag, 26. August 2014, 07:00 – 08:30 Uhr und 12:30 – 14:00 Uhr, Einsfestival)

Spielfilm, Drama (D 2013/2014). Philip (Frederick Lau) genießt sein Leben als Musikstudent. Wenn er in finanzielle Engpässe gerät, hilft schon mal Großmutter Lisbeth (Hannelore Hoger) aus, bei der er aufgewachsen ist. Ansonsten besucht er sie aber nur, wenn es sein muss. Als sich bei Lisbeth Vergesslichkeit und andere Auffälligkeiten häufen, diagnostiziert der Arzt schließlich eine Demenz. Philip bringt sie kurzerhand in einem Heim unter. Doch Lisbeth zeigt sich dort wenig kooperativ und wird schließlich mit Medikamenten ruhig gestellt. Philip bereut seinen Schritt und will eine andere Lösung suchen – vorübergehend lässt er sie in seiner WG wohnen.

Mehr Informationen: http://www1.wdr.de/fernsehen/film_serie/fernsehfilm/sendungen/feiglinge114.html

Montag, 25. August 2014, 20:15 – 21:45 Uhr, ZDF: “Eine Frau verschwindet – Van Leeuwens erster Fall”

Krimi (D 2011). Die Frau von Kommisar Bruno van Leeuwen lebt in ihrer eigenen Welt, die Tag für Tag kleiner wird. Sie ist, kaum 50 Jahre alt, an Alzheimer erkrankt und auf Betreuung angewiesen. Nur mühsam und mit Hilfe der Pflegerin Ellen kann Bruno sich noch selbst um Simone kümmern. Er weiß längst, dass Ellen Recht hat: Er muss seine Frau ins Heim geben. Aber das will er nicht, Simone ist die Liebe seines Lebens. Umso schmerzhafter ist es für van Leeuwen, als er entdeckt, dass Simone ihn vor Jahren betrogen hat. In einer Abstellkammer findet er ein Bündel glühender Liebesbriefe. Van Leeuwen stellt Simone zur Rede, doch sie kann sich nicht erinnern. Van Leeuwen treibt Simones Betrug um.

Mehr Informationen: http://fernsehfilm.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/a48a4b94-9ee9-3154-a800-9c9bc56b8e43/20339015

Mittwoch, 27. August 2014, 12:15 – 13:00 Uhr, NDR Fernsehen: “In aller Freundschaft: Erwachen”

Serie, Sonstiges (D 2011). In dieser Folge (Staffel 14, Folge 37 von 37, Erwachen) ist Sina Bergmann über den Zustand ihrer demenzkranken Mutter Jutta schockiert, die mit Schnittverletzungen und einer Armfraktur in die Sachsenklinik eingeliefert wird. Jutta kam bis vor Kurzem noch alleine klar, ist aber jetzt ein Pflegefall. Bei der schweren Entscheidung, ihre Mutter entweder in ein Heim zu geben oder die Betreuung selbst zu übernehmen, steht Anästhesistin Dr. Kathrin Globisch Sina einfühlsam bei. Kathrin selbst pflegt seit Monaten ihre alzheimerkranke Mutter.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Erwachen,sendung271890.html

Mittwoch, 27. August 2014, 21:00 – 21:45 Uhr, rbb Fernsehen: “Ein Leben lang jung – Können wir unser Gehirn gesund halten?”
(Wiederholung: Donnerstag, 28. August 2014, 01:05 – 01:50 Uhr, rbb Fernsehen)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Ist Demenz ein unabwendbares Schicksal, für das erbliche Faktoren den Ausschlag geben? Warum bleiben Menschen in den so genannten “blauen Zonen”, wie zum Beispiel in Sardinien, bis ins hohe Alter gesund? Was ist das Geheimnis des Nobelpreisträgers Eric Kandel, der mit 84 Jahren noch aktiv an der Columbia University in New York forscht und bis heute überall auf der Welt Vorträge hält? Was ist von Studienergebnissen aus Oxford zu halten, die zeigen, dass moderne Durchschnittskost zu verminderter Gehirnleistung führt? Wie leben Menschen in unserer Region, die im hohen Alter geistig fit sind? Muss das Altwerden automatisch mit einem höheren Demenz-Risiko einhergehen? Oder können wir für unser Gehirn etwas tun, damit wir uns ohne Angst auf unsere “alten Tage” freuen können? Diese Fragen versucht die Doku zu beantworten.

Mehr Informationen: http://www.rbb-online.de/fernsehen/programm/27_08_2014/12748399742.html

 


TV-Tipps bis 22. August 2014

Donnerstag, 14. August 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.comFreitag, 15. August 2014, 22:00 – 23:30 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen: “Nachtcafé  Gäste bei Wieland Backes: Es ist nie zu spät!
(Wiederholungen: Samstag, 16. August, 02:00 – 03:30 Uhr und 11:15 – 12:45 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen)

Talkshow (D 2014). Zuerst Karriere und Beruf, dann das pralle Leben? Als Chefarzt stand der Job ihres Mannes stets im Vordergrund. Heute bedauert Henrike Müller-Moll sehr, dass sie viele gemeinsame Vorhaben auf die Zeit im Ruhestand verschoben haben: “Wir wollten später viel reisen, intensiv unsere Hobbys pflegen, doch dann schlich sich die Demenz in das Leben meines Mannes”. Heute ist ihr Mann ein Pflegefall.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/nachtcafe/-/id=13831208/ars4z/index.html

Samstag, 16. August 2014, 12:00 – 12:45 Uhr, WDR Fernsehen: “Quarks & Co: Demenz – wie wir uns vergessen und was wir dagegen tun können
(Wiederholungen: Sonntag, 17. August 2014, 15:30 – 16:15 Uhr, ARD-alpha sowie Sonntag, 17. August, 19:15 – 20:00 Uhr und Montag, 18. August, 05:45 – 6:30 Uhr, Einsfestival) (Weiterlesen…)


TV-Tipps bis 15. August 2014

Donnerstag, 7. August 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.com

Freitag, 8. August 2014, 04:35 – 05:35 Uhr, SWR Fernsehen: “SWR odysso – Das will ich wissen: Menschen hautnah: Leben, lieben, vergessen… Alzheimer mit 40

Dokumentation (D 2013). Yvonne Herber ist nicht sehr beunruhigt, als sie immer öfter ihre Passwörter vergisst und ihr Handy verlegt. Aber ihre Arbeitskollegen sind zunehmend besorgt und wenden sich an Yvonne Herbers Mann: Man müsse etwas unternehmen, Yvonne sei immer verwirrter. Nach einer Untersuchung in der Universitätsklinik Frankfurt kommt es schließlich zu der unfassbaren Diagnose: Alzheimer im Frühstadium – mit gerade mal 42 Jahren.

Die Dokumentation  ist ein außergewöhnlich intensives Porträt einer Familie, die gegen eine der gefürchtesten Krankheiten ankämpft – und gegen das Entgleiten und Verblassen von Ehefrau und Mutter. Ein berührender Blick in ein Leben, mit Jahren der Hoffnung und Sorge, mit Trauer, aber auch mit unerwarteten, kleinen Glücksmomente.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/odysso/alzheimer-mit-40/-/id=1046894/sdpgid=956856/nid=1046894/did=13669608/vaci8p/index.html

Freitag, 8. August 2014, 12:15 – 13:00 Uhr, NDR Fernsehen: “In aller Freundschaft: Getrennte Wege

Serie, Sonstiges (D 2011). In dieser Folge (Staffel 14, Folge 24 von 26, Getrennte Wege) wird es für Kathrin immer schwieriger, allen Ansprüchen zu genügen: Sie hat einen anspruchsvollen Job als Ärztin in der Sachsenklinik, kümmert sich um ihre kleine Tochter Hanna und vor allem um ihre an Alzheimer erkrankte Mutter Eva Globisch.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Getrennte-Wege,sendung266908.html

Freitag, 8. August 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Die Entdeckung
(Wiederholung: Montag, 11. August 2014, 09:30 – 10:00 Uhr, ARD-alpha)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Im dritten Teil der Trilogie wird erzählt, wie Alois Alzheimer im Gehirn seiner verstorbenen Patientin Auguste Deter seltsame Plaques und Neurofibrillen findet – Symptome, die kennzeichnend für die nach ihm benannte Krankheit sind.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-entdeckung-100.html

 Freitag, 8. August 2014, 22:00 – 23:30 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen: “Nachtcafé  Gäste bei Wieland Backes: Demenz – wie damit leben?
(Wiederholungen: Samstag, 9. August 2014, 02:00 – 03:30 Uhr und 11:15 – 12:45 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen)

Talkshow (D 2014). Wer die Diagnose “Demenz” erhält, hat Angst, den Verstand und damit sich selbst zu verlieren. Doch auch für die Angehörigen von Dementen beginnt dann eine schwierige Zeit – selbst bei scheinbar einfachen Dingen wie eine Einkaufsliste schreiben oder nur den eigenen Namen zu kennen geht es nicht ohne Hilfe. Ob als Angehöriger oder als Patient, mit Demenz leben kann völlig unterschiedlich sein: Während die einen in Liebe und Partnerschaft die unglückliche Krankheit gemeinsam durchstehen, halten andere den Belastungen nicht dauerhaft stand und fühlen sich von der Gesellschaft allein gelassen. Wie können Angehörige den geliebten Kranken unterstützen? Wo liegen die Grenzen der Belastbarkeit auch im Umfeld? Was ist bei dieser Krankheit genetisch bedingt, wo kann man vorbeugen? Was bedeutet das für die Zukunft der Gesellschaft? Wieland Backes fragt nach.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/nachtcafe/-/id=13831208/ars4z/index.html

Samstag, 9. August 2014, 13:55 – 15:10 Uhr, Einsfestival: “Der Gentleman-Playboy – Gunter Sachs

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013). Die NDR-Produktion thematisiert, wie der einstige Lebemann Gunter Sachs sich nach seiner Alzheimer-Diagnose aus Angst das Leben nahm.

Mehr Informationen: http://www.einsfestival.de/sendungen/sendung.jsp?ID=12692058287

Samstag, 9. August 2014, 18:00 – 18:30 Uhr, rbb Fernsehen: “Frau Duda liebt! – Leben mit einem Pflegefall

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013). Seit 13 Jahren hat Wolfgang Alzheimer. Seine 80-jährige Frau Marianne Duda pflegt ihn rund um die Uhr zu Hause. Wie schafft sie das? Woher nimmt sie ihre Kraft? Ist das Respekt, reine Pflichterfüllung oder gar Liebe? Das hat sich Autorin Emanuela Penev gefragt und Marianne Duda für ein halbes Jahr in ihrem Alltag begleitet.

Mehr Informationen: http://www.rbb-online.de/fernsehen/programm/09_08_2014/12598894684.html

Samstag, 9. August 2014, 22:10 – 23:55 Uhr, SRF zwei: “Planet der Affen: Prevolution
(Wiederholung: Sonntag, 10. August 2014, 03:45 – 05:20 Uhr, SRF zwei)

Spielfilm, Science Fiction (USA 2011). Will Rodman (James Franco) forscht nach einem Heilmittel gegen Alzheimer. Sein eigener Vater (John Lithgow) leidet an der heimtückischen Krankheit. Umso grösser ist Wills Verzweiflung, als sein Arbeitgeber das Forschungsprogramm einstellt, nachdem ein Versuchsaffe ausgerastet ist. Nicht die Substanz hat diesen Vorfall ausgelöst, wie der Forscher herausfindet, sondern der Beschützerinstinkt dieses Schimpansenweibchens, das schwanger war.

Mehr Informationen: http://tvprogramm.srf.ch/details/9e6a3a7e-b787-4222-a043-eefa4e402563

Dienstag, 12. August 2014, 21:00 – 21:45 Uhr, WDR Fernsehen: “Quarks & Co: Demenz – wie wir uns vergessen und was wir dagegen tun können

Nachrichten/Info, Magazin (D 2014). “Quarks & Co” fragt, was eine Demenz eigentlich ist und was sie auslöst. Denn auch nach Jahrzehnten der Forschung ist bis heute unklar, wie die Alzheimer-Erkrankung, die für zwei Drittel aller Demenzfälle verantwortlich gemacht wird, entsteht. Es werden neue Theorien vorgestellt und es wird gezeigt, was man selbst tun kann, um geistig fit und beweglich zu bleiben.

Mehr Informationen: http://www.wdr.de/programmvorschau/suche.html?datum=2014-08-12 und http://www1.wdr.de/fernsehen/wissen/quarks/

Freitag, 15. August 2014, 22:00 – 23:30 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen: “Nachtcafé  Gäste bei Wieland Backes: Es ist nie zu spät!

Talkshow (D 2014). Zuerst Karriere und Beruf, dann das pralle Leben? Als Chefarzt stand der Job ihres Mannes stets im Vordergrund. Heute bedauert Henrike Müller-Moll sehr, dass sie viele gemeinsame Vorhaben auf die Zeit im Ruhestand verschoben haben: “Wir wollten später viel reisen, intensiv unsere Hobbys pflegen, doch dann schlich sich die Demenz in das Leben meines Mannes”. Heute ist ihr Mann ein Pflegefall.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/nachtcafe/-/id=13831208/ars4z/index.html

2 Personen gefällt dieser Artikel.


TV-Tipps bis 8. August 2014

Donnerstag, 31. Juli 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.comFreitag, 1. August 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Der Fall Auguste Deter
(Wiederholung: Montag, 4. August 2014, 09:30 – 10:00 Uhr, ARD-alpha)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Im zweiten Teil der Trilogie begegnet der bayerische Arzt und Neurologe in der Anstalt für Irre und Epileptische in Frankfurt Auguste Deter, der Patientin, die seinen Namen unsterblich machen wird.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-auguste-deter-100.html

Freitag, 1. August 2014, 22:40 – 23:35 Uhr, arte: “Superfrauen gesucht: Im Spagat zwischen Arbeit, Kinder, Pflege der Eltern

Dokumentation (D 2013). Die Doku zeigt drei Frauen, die zu einer Generation von Frauen gehören, die neben ihrer Rolle in der Familie auch voll berufstätig sind. Aber können die Gesellschaften in Europa weiterhin auf die Hilfe der Töchter zählen? Flexibilität und ständige Verfügbarkeit, wie sie heute im Beruf erwartet werden, lassen sich bereits schwer mit der Kindererziehung vereinbaren – und noch weniger mit den Anforderungen an die Pflege alter Menschen, die viel Kraft und Zeit erfordert.

Mehr Informationen: http://www.arte.tv/guide/de/046512-000/superfrauen-gesucht

Samstag, 2. August 2014, 01:15 – 02:15 Uhr, WDR Fernsehen: “Menschen hautnah: Leben, lieben, vergessen… Alzheimer mit 40″

Dokumentation (D 2013). Yvonne Herber ist nicht sehr beunruhigt, als sie immer öfter ihre Passwörter vergisst und ihr Handy verlegt. Aber ihre Arbeitskollegen sind zunehmend besorgt und wenden sich an Yvonne Herbers Mann: Man müsse etwas unternehmen, Yvonne sei immer verwirrter. Nach einer Untersuchung in der Universitätsklinik Frankfurt kommt es schließlich zu der unfassbaren Diagnose: Alzheimer im Frühstadium – mit gerade einmal 42 Jahren.

Die Dokumentation  ist ein außergewöhnlich intensives Porträt einer Familie, die gegen eine der gefürchtesten Krankheiten ankämpft – und gegen das Entgleiten und Verblassen von Ehefrau und Mutter. Ein berührender Blick in ein Leben, mit Jahren der Hoffnung und Sorge, mit Trauer, aber auch mit unerwarteten, kleinen Glücksmomente.

Mehr Informationen: http://www.wdr.de/programmvorschau/suche.html?datum=2014-08-01&medium=F&sender=10

und http://www.alzheimerblog.de/2013/10/31/tv-tipp-leben-lieben-vergessen-alzheimer-mit-40-am-6-11-2013-um-23-30-uhr/

Mittwoch, 6. August 2014, 22:10 – 23:25 Uhr, Einsfestival: “Der Gentleman-Playboy – Gunter Sachs
(Wiederholung: Donnerstag, 7. August 2014, 01:00 – 02:15 Uhr, Einsfestival)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013). Die NDR-Produktion thematisiert, wie der einstige Lebemann Gunter Sachs sich nach seiner Alzheimer-Diagnose aus Angst das Leben nahm.

Mehr Informationen: http://www.einsfestival.de/sendungen/sendung.jsp?ID=12565522998

Donnerstag, 7. August 2014, 10:45 – 11:35 Uhr, ARD: “Familie Dr. Kleist – Die Sache mit der Liebe”

Serie, Sonstiges (D 2014). In dieser Folge (Staffel 5, Folge 9 von 13, Die Sache mit der Liebe) bittet Markus Noras Vater Friedrich, ihn zu unterstützen, damit er den gerade erhaltenen Großauftrag nicht verliert. Doch mit dem pensionierten Landschaftsgärtner scheint irgendetwas nicht zu stimmen. Er hat zunehmend Aussetzer und vergisst sogar, seine Enkelin vom Kindergarten abzuholen. Nora überredet Friedrich deshalb zu einer gründlichen Untersuchung. Alles deutet auf eine Demenzerkrankung hin. Doch Friedrich hat sich auf einer Fernreise eine seltene Krankheit zugezogen, die u.a. zu kognitiven Störungen führen kann. Im Gegensatz zur Demenz kann diese Krankheit medikamentös aufgehalten werden. Friedrich sorgt sich derweil, er könne seiner Familie zur Last fallen, weil er glaubt, an Alzheimer erkrankt zu sein.

Mehr Informationen: http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=25F4DF6465842497856A87CCEA91929A

Donnerstag, 7. August 2014, 22:00 – 23:00 Uhr, SWR Fernsehen: “SWR odysso – Das will ich wissen: Menschen hautnah: Leben, lieben, vergessen… Alzheimer mit 40

Dokumentation (D 2013). Yvonne Herber ist nicht sehr beunruhigt, als sie immer öfter ihre Passwörter vergisst und ihr Handy verlegt. Aber ihre Arbeitskollegen sind zunehmend besorgt und wenden sich an Yvonne Herbers Mann: Man müsse etwas unternehmen, Yvonne sei immer verwirrter. Nach einer Untersuchung in der Universitätsklinik Frankfurt kommt es schließlich zu der unfassbaren Diagnose: Alzheimer im Frühstadium – mit gerade mal 42 Jahren.

Die Dokumentation  ist ein außergewöhnlich intensives Porträt einer Familie, die gegen eine der gefürchtesten Krankheiten ankämpft – und gegen das Entgleiten und Verblassen von Ehefrau und Mutter. Ein berührender Blick in ein Leben, mit Jahren der Hoffnung und Sorge, mit Trauer, aber auch mit unerwarteten, kleinen Glücksmomente.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/odysso/-/id=13831216/sdpgid=956849/19r0wx8/index.html

Freitag, 8. August 2014, 12:15 – 13:00 Uhr, NDR Fernsehen: “In aller Freundschaft: Getrennte Wege

Serie, Sonstiges (D 2011). In dieser Folge (Staffel 14, Folge 24 von 26, Getrennte Wege) wird es für Kathrin immer schwieriger, allen Ansprüchen zu genügen: Sie hat einen anspruchsvollen Job als Ärztin in der Sachsenklinik, kümmert sich um ihre kleine Tochter Hanna und vor allem um ihre an Alzheimer erkrankte Mutter Eva Globisch.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/epg/import/Getrennte-Wege,sendung266908.html

Freitag, 8. August 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Die Entdeckung

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Im dritten Teil der Trilogie wird erzählt, wie Alois Alzheimer im Gehirn seiner verstorbenen Patientin Auguste Deter seltsame Plaques und Neurofibrillen findet – Symptome, die kennzeichnend für die nach ihm benannte Krankheit sind.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-entdeckung-100.html

 Freitag, 8. August 2014, 22:00 – 23:30 Uhr, SWR Fernsehen und SR Fernsehen: “Nachtcafé  Gäste bei Wieland Backes: Demenz – wie damit leben?

Talkshow (D 2014) . Wer die Diagnose “Demenz” erhält, hat Angst, den Verstand und damit sich selbst zu verlieren. Doch auch für die Angehörigen von Dementen beginnt dann eine schwierige Zeit – selbst bei scheinbar einfachen Dingen wie eine Einkaufsliste schreiben oder nur den eigenen Namen zu kennen geht es nicht ohne Hilfe. Ob als Angehöriger oder als Patient, mit Demenz leben kann völlig unterschiedlich sein: Während die einen in Liebe und Partnerschaft die unglückliche Krankheit gemeinsam durchstehen, halten andere den Belastungen nicht dauerhaft stand und fühlen sich von der Gesellschaft allein gelassen. Wie können Angehörige den geliebten Kranken unterstützen? Wo liegen die Grenzen der Belastbarkeit auch im Umfeld? Was ist bei dieser Krankheit genetisch bedingt, wo kann man vorbeugen? Was bedeutet das für die Zukunft der Gesellschaft? Wieland Backes fragt nach.

Mehr Informationen: http://www.swr.de/nachtcafe/-/id=13831208/ars4z/index.html

 

 


TV-Tipps bis 1. August 2014

Donnerstag, 24. Juli 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.comFreitag, 25. Juli 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Lehrjahre
(Wiederholung: Montag, 28. Juli 2014, 09:30 – 10:00 Uhr, ARD-alpha)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Der erste Teil der Trilogie “Alois Alzheimer – Verloren im Vergessen” beschäftigt sich mit der Jugend und der Ausbildung Alois Alzheimers und erzählt, wie er seine große Liebe findet und wieder verliert. 1888 wird Alois Alzheimer Assistenzarzt an der “Städtischen Anstalt für Irre und Epileptische” in Frankfurt am Main. Hier wird er der Patientin Auguste Deter begegnen, die ihn berühmt und seinen Namen unsterblich machen wird.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-lehrjahre-100.html

Samstag, 26. Juli 2014, 01:15 – 02:00 Uhr, WDR Fernsehen: “Menschen hautnah: Job, Kinder und dann noch ein Pflegefall – Frauen an der Grenze der Belastbarkeit: Frauen zwischen Arbeit, Kindern und Pflege der Eltern”

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013).Rund zehn Millionen Deutsche haben einen Pflegefall in der Familie. In den nächsten Jahren werden es geschätzt 27 Millionen sein. Einige Frauen, die Arbeit, Kinder und die Pflege ihrer Eltern unter einen Hut bekommen müssen, werden in dieser Dokumentation begleitet.

Mehr Informationen: http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/menschen-hautnah/sendungen/jobkinderundnocheinpflegefall100.html

Sonntag, 27. Juli 2014, 13:00 – 13:45 Uhr, NDR-Fernsehen: “45 Min: Oma lebt in Thailand

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2012). Seit 2011 begleitet Autor Wolfgang Luck im Auftrag von “45 Min” Rentner aus Deutschland in Thailand, die auf der Suche nach dem Glück sind. Nach den ersten beiden Dokumentationen “Oma will nach Thailand” und “Oma bleibt in Thailand” fragten viele Zuschauerinnen und Zuschauer, wie es den Auswanderern inzwischen ergangen sei. Diese Fragen werden in “Oma lebt in Thailand” beantwortet.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Oma-lebt-in-Thailand,sendung62816.html

Montag, 28. Juli 2014, 20:15 – 21:00 Uhr, WDR Fernsehen: Yvonne Willicks Der Große Haushaltscheck: Alles Alu Leichtmetall mit schweren Folgen? Wie schädlich sind Deos, Alufolie und Co?”

Themen, Sonstiges (D 2014) . Aluminium ist ein faszinierendes Metall: leicht, rostfrei und einfach zu verarbeiten. Das Metall ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Wir trinken aus Aludosen, verwenden aluminiumhaltige Deo- und Sonnencremen, und Aluminium erhöht die Wirksamkeit von Impfstoffen. Einge Wissenschaftler indes sind besorgt und vermuten einen möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und dem Auftreten zahlreicher Krankheiten, wie beispielsweise Alzheimer.

Mehr Informationen: http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/haushaltscheck/sendungen/aluminium110.html

Donnerstag, 31. Juli 2014, 22:30 – 23:30 Uhr, WDR Fernsehen: “Menschen hautnah: Leben, lieben, vergessen… Alzheimer mit 40″

Dokumentation (D 2013) . Yvonne Herber ist nicht sehr beunruhigt, als sie immer öfter ihre Passwörter vergisst und ihr Handy verlegt. Aber ihre Arbeitskollegen sind zunehmend besorgt und wenden sich an Yvonne Herbers Mann: Man müsse etwas unternehmen, Yvonne sei immer verwirrter. Nach einer Untersuchung in der Universitätsklinik Frankfurt kommt es schließlich zu der unfassbaren Diagnose: Alzheimer im Frühstadium – mit gerade einmal 42 Jahren.

Die Dokumentation  ist ein außergewöhnlich intensives Porträt einer Familie, die gegen eine der gefürchtesten Krankheiten ankämpft – und gegen das Entgleiten und Verblassen von Ehefrau und Mutter. Ein berührender Blick in ein Leben, mit Jahren der Hoffnung und Sorge, mit Trauer, aber auch mit unerwarteten, kleinen Glücksmomente.

Mehr Informationen: http://www.wdr.de/programmvorschau/suche.html?datum=2014-07-31&medium=F&sender=10

und http://www.alzheimerblog.de/2013/10/31/tv-tipp-leben-lieben-vergessen-alzheimer-mit-40-am-6-11-2013-um-23-30-uhr/

Freitag, 1. August 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Der Fall Auguste Deter

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Im zweiten Teil der Trilogie begegnet der bayerische Arzt und Neurologe in der Anstalt für Irre und Epileptische in Frankfurt Auguste Deter, der Patientin, die seinen Namen unsterblich machen wird.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-auguste-deter-100.html

Freitag, 1. August 2014, 22:40 – 23:35 Uhr, arte: “Superfrauen gesucht: Im Spagat zwischen Arbeit, Kinder, Pflege der Eltern

Dokumentation (D 2013). Die Doku zeigt drei Frauen, die zu einer Generation von Frauen gehören, die neben ihrer Rolle in der Familie auch voll berufstätig sind. Aber können die Gesellschaften in Europa weiterhin auf die Hilfe der Töchter zählen? Flexibilität und ständige Verfügbarkeit, wie sie heute im Beruf erwartet werden, lassen sich bereits schwer mit der Kindererziehung vereinbaren – und noch weniger mit den Anforderungen an die Pflege alter Menschen, die viel Kraft und Zeit erfordert.

Mehr Informationen: http://www.arte.tv/guide/de/046512-000/superfrauen-gesucht


TV-Tipps bis 25. Juli 2014

Donnerstag, 17. Juli 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.com

Freitag, 18. Juli 2014, 12:41 – 13:00 Uhr, arte: “Alte Schachteln: Alzheimer

Unterhaltung, Comedy (F 2013). Drei freche Omas mit Unschuldsmine, samtweiche Sofas, Häkeldeckchen, Donauwelle … und Witze, die unter die Gürtellinie zielen: ein urkomischer Genre-Mix!

Mehr Informationen: http://www.arte.tv/guide/de/048531-028/alte-schachteln

Sonntag, 20. Juli 2014, 10:00 – 10:30 Uhr, hr-fernsehen: “Horizonte: Rechtlos und ausgeliefert? – Schicksal Demenz
(Wiederholung: Montag, 21. Juli 2014, 05:10 – 05:40 Uhr,  hr-Fernsehen)

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013). In dem Film von Silvia Matthies geht es um die Ruhigstellung von Menschen mit Demenz durch Neuroleptika und andere Psychopharmaka. Gerade in Pflegeheimen werden diese Medikamente oft eingesetzt, obwohl bekannt ist, wie schwerwiegend die Nebenwirkungen sein können. In dem Film wird aber auch gezeigt, welche anderen Möglichkeiten es gibt, wenn Menschen mit Demenz unruhig sind oder aggressiv reagieren, und wie sie auch im Heim ein menschenwürdiges und zufriedenes Leben führen können.

Mehr Informationen: http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/programm_popup.jsp?key=hr-fernsehen_2014-07-20&row=13

Sonntag, 13. Juli 2014, 13:00 – 13:45 Uhr, NDR-Fernsehen: “45 Min: Oma bleibt in Thailand

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2012). Die Fortsetzung der Dokumentation über den Alltag deutscher Rentner in Thailand. Wolfgang Luck hat auch wieder in der Residenz für Alzheimer-Kranke in der Stadt Chiang Mai gedreht, die als vorbildlich gilt. Dort wird eine demenzkranke Frau betreut, der die Pfleger jetzt die Wahrheit zumuten. Sie wird nicht mehr in ihre Heimat zurückkehren. “45 Min – Oma bleibt in Thailand” ist eine Dokumentation über deutsche Rentner auf der Suche nach einem erträglichen Lebensabend unter Palmen. In diesem Film ziehen sie eine ehrliche Bilanz über ihre Zeit in der neuen Heimat.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Oma-bleibt-in-Thailand,sendung69346.html

Dienstag, 22. Juli 2014, 20:15 – 21:00 Uhr, NDR Fernsehen: “Visite: Verwirrt nach OP: Narkose hat mehr Nebenwirkungen als gedacht
(Wiederholung: Freitag, 25. Juli 2014, 06:35 – 07:25 Uhr,  NDR Fernsehen)

Themen, Gesundheit (D 2014). Narkose hat mehr Nebenwirkungen als gedacht Fast jeder zweite Patient im Alter über 60 ist nach einer Operation vorübergehend verwirrt. Diese Menschen erkennen ihre Angehörigen nicht mehr, sind unruhig und ziehen sich Schläuche aus den Adern. Angehörige sind oft schockiert, wenn sie ihr Familienmitglied besuchen und tiefgreifende Veränderungen feststellen, denn das so genannte Delir kann sich auch noch einige Tage nach dem Eingriff entwickeln. Unter Medizinern wurde das Problem jedoch bislang wenig beachtet und oftmals verdrängt, dass Merkstörungen und Desorientierung auch chronisch werden und bis zur Demenz führen können. Mittlerweile versuchen Ärzte, diese schwerwiegenden Folgen einer Narkose und Operation zu vermeiden.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/Visite,sendung255534.html

Donnerstag, 24. Juli 2014, 22:10 – 23:55 Uhr, Arte: “Der Vater

Spielfilm, Drama, Theaterfilm (F 2013). Florian Zellers Theaterstück “Der Vater”, das 2012/2013 erfolgreich am Pariser Théâtre Hébertot aufgeführt wurde, erzählt auf ungewöhnliche Weise von der Alzheimer-Krankheit und dem damit eingehenden Orientierungsverlust eines Menschen.

Mehr Informationen: http://www.arte.tv/guide/de/049482-000/der-vater

Donnerstag, 24. Juli 2014, 22:30 – 23:45 Uhr, WDR Fernsehen: “Menschen hautnah: Job, Kinder und dann noch ein Pflegefall – Frauen an der Grenze der Belastbarkeit: Frauen zwischen Arbeit, Kindern und Pflege der Eltern

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2013).Rund zehn Millionen Deutsche haben einen Pflegefall in der Familie. In den nächsten Jahren werden es geschätzt 27 Millionen sein. Einige Frauen, die Arbeit, Kinder und die Pflege ihrer Eltern unter einen Hut bekommen müssen, werden in dieser Dokumentation begleitet.

Mehr Informationen: http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/menschen-hautnah/sendungen/jobkinderundnocheinpflegefall100.html

Freitag, 25. Juli 2014, 19:00 – 19:30 Uhr, ARD-alpha: “Alois Alzheimer Verloren im Vergessen: Lehrjahre

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Der erste Teil der Trilogie “Alois Alzheimer – Verloren im Vergessen” beschäftigt sich mit der Jugend und der Ausbildung Alois Alzheimers und erzählt, wie er seine große Liebe findet und wieder verliert. 1888 wird Alois Alzheimer Assistenzarzt an der “Städtischen Anstalt für Irre und Epileptische” in Frankfurt am Main. Hier wird er der Patientin Auguste Deter begegnen, die ihn berühmt und seinen Namen unsterblich machen wird.

Mehr Informationen: http://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/alois-alzheimer/alzheimer-lehrjahre-100.html

 


TV-Tipps bis 18. Juli 2014

Donnerstag, 10. Juli 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.com

Sonntag, 13. Juli 2014, 13:00 – 13:45 Uhr, NDR-Fernsehen: “45 Min: Oma will nach Thailand

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2011). Autor Wolfgang Luck begleitet für “45 Min” eine Rentnerin aus Buxtehude beim Umzug nach Thailand. Er erlebt mit, wie sie statt in einer Seniorenresidenz auf einer schlammigen Baustelle ankommt. Und er beobachtet, welche Schwierigkeiten es vor Ort mit der medizinischen Versorgung gibt. Luck besucht aber auch eine Luxusseniorenresidenz, in der es deutschen Rentnern sehr gut geht. Selbst für an Alzheimer erkrankte Patienten aus Deutschland gibt es inzwischen in Thailand Betreuungseinrichtungen.

Mehr Informationen: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Oma-will-nach-Thailand,sendung252910.html

Freitag, 18. Juli 2014, 12:41 – 13:00 Uhr, arte: “Alte Schachteln: Alzheimer

Unterhaltung, Comedy (F 2013). Drei freche Omas mit Unschuldsmine, samtweiche Sofas, Häkeldeckchen, Donauwelle … und Witze, die unter die Gürtellinie zielen: ein urkomischer Genre-Mix!

Mehr Informationen: http://www.arte.tv/guide/de/048531-028/alte-schachteln


TV-Tipps bis 11. Juli 2014

Donnerstag, 3. Juli 2014 von Redaktion Alzheimerblog

© Sven Kamin, fotolia.comSamstag, 5. Juli 2014, 00:55 – 01:25 Uhr, WDR Fernsehen: frauTV: ‘Mein Mann ist dement – Die Diagnose war eine Erlösung’

Themen, Sonstiges (D 2014). FrauTV: Unter anderem mit dem Beitrag “”Mein Mann ist dement – Die Diagnose war eine Erlösung”. Neun Jahre hat es gedauert: Neun Jahre der Verzweiflung und Ratlosigkeit. Es kam schleichend: Plötzlich hat sich Marlis Berghoffs Mann Horst verändert. Wurde distanzierter, taktlos, lieblos ihr und anderen gegenüber. Nach einer Odysee von Arzt zu Arzt und sogar Paartherapeuten stand am Ende die Diagnose fest: Demenz. Für Marlis Berghoff eine Erleichterung. Denn endlich wusste sie nun was los war, konnte sich neu auf ihren Mann einstellen.

Mehr Informationen: http://www1.wdr.de/fernsehen/information/frautv/sendungen/Demenz104.html

Montag, 7. Juli 2014, 23:30 – 00:00 Uhr, tagesschau24: Gentest will ich das wirklich wissen?

Nachrichten/Info, Dokumentation (D 2014). Durch einen Gentest lässt sich feststellen, ob Menschen die Anlage für Krankheiten wie Alzheimer haben. Wissenschaftlich ist das kein Problem. Doch wie gehen Menschen mit ihrer Angst um, krank zu werden? Womit können sie besser leben: Unwissenheit oder Gewissheit? Wie entscheiden sie sich?

Mehr Informationen: http://programm.tagesschau24.de/tv/Gentest—will-ich-es-wirklich-wissen/2014-07-07/eid_2872112367680523

Dienstag, 8. Juli 2014, 15:30 – 16:00 Uhr, WDR Fernsehen: “Menschen hautnah: Leben, lieben, vergessen… Alzheimer mit 40″
(Wiederholungen: Mittwoch, 9. Juli 2014, 07:50 – 08:20 Uhr, WDR Fernsehen und Freitag, 11. Juli 2014, 05:30 – 06:00 Uhr sowie 21:45 – 22:15 Uhr, tagesschau 24)

Dokumentation (D 2013) . Yvonne Herber ist nicht sehr beunruhigt, als sie immer öfter ihre Passwörter vergisst und ihr Handy verlegt. Aber ihre Arbeitskollegen sind zunehmend besorgt und wenden sich an Yvonne Herbers Mann: Man müsse etwas unternehmen, Yvonne sei immer verwirrter. Nach einer Untersuchung in der Universitätsklinik Frankfurt kommt es schließlich zu der unfassbaren Diagnose: Alzheimer im Frühstadium – mit gerade mal 42 Jahren.

Die Dokumentation  ist ein außergewöhnlich intensives Porträt einer Familie, die gegen eine der gefürchtesten Krankheiten ankämpft – und gegen das Entgleiten und Verblassen von Ehefrau und Mutter. Ein berührender Blick in ein Leben, mit Jahren der Hoffnung und Sorge, mit Trauer, aber auch mit unerwarteten, kleinen Glücksmomente.

Mehr Informationen: http://www.wdr.de/programmvorschau/suche.html?datum=2014-07-08

und http://www.alzheimerblog.de/2013/10/31/tv-tipp-leben-lieben-vergessen-alzheimer-mit-40-am-6-11-2013-um-23-30-uhr/

Mittwoch, 9. Juli 2014, 21:05 – 22:00 Uhr, RTL NITRO: “Law & Order: Special Victims Unit – Der Todesengel″
(Wiederholung: Donnerstag, 10. Juli 2014, 01:20 – 02:00 Uhr, RTL NITRO)

Krimi (USA 2002) . In dieser Folge (Staffel 4, Folge 3 von 25, Der Todesengel) wird eine alte senile Dame aufgegriffen, als sie völlig desorientiert in ein fremdes Haus eindringt. Die Befragung der Frau, die als Bess Sherman identifiziert wird, gestaltet sich schwierig, da Bess an Alzheimer leidet.

Mehr Informationen: http://www.rtlnitro.de/cms/sendungen/rtl-nitro-law–order-special-victims-unit.html

Donnerstag, 10. Juli 2014, 23:00 – 00:30 Uhr, PHOENIX: “Die Akte Aluminium″
(Wiederholungen: Mittwoch, 9. Juli 2014, 07:50 – 08:20 Uhr, WDR Fernsehen und Freitag, 11. Juli 2014, 05:30 – 06:00 Uhr sowie 21:45 – 22:15 Uhr, tagesschau 24)

Dokumentation (D 2013) . Aluminium ist ein faszinierendes Metall: leicht, rostfrei und einfach zu verarbeiten. Das Metall ist aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Wir trinken aus Aludosen, verwenden aluminiumhaltige Deo- und Sonnencremen, und Aluminium erhöht die Wirksamkeit von Impfstoffen. Einge Wissenschaftler indes sind besorgt und vermuten einen möglichen Zusammenhang zwischen Aluminium und dem Auftreten zahlreicher Krankheiten, wie beispielsweise Alzheimer.

Mehr Informationen: http://www.phoenix.de/die_akte_aluminium/829277.htm


vor »

Unsere Seite bei Facebook